Mein plastikfreies Badezimmer #plastikfrei

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

Cremetuben, Shampoo, Spülung, Duschgel, Flüssigseife, MakeUp, alles in Plastik? Und im Müll landen jeden Abend Abschminkpads, Plastik-Ohrenstäbchen, Plastik-Zahnseide? Glücklicherweise muss das nicht so sein, denn in den letzten Monaten sind viele wunderbare Alternativen dazu auf den Markt gekommen.

Am einfachsten ist der Einstieg bei der Handseife, die Sie durch ein – möglichst unverpackt erworbenes – Seifenstück ersetzen können. Wenn Sie auch für den Regenwald etwas Gutes tun wollen, achten Sie vielleicht beim Kauf darauf, dass die Seife kein Palmöl enthält. Firmen wie Lush oder Sauberkunst verkaufen feste Shampoos, feste Duschseifen, feste Deos oder Cremes in Weißblechdosen. Auch beim Drogeriemarkt an der Ecke bekommen Sie mittlerweile meist festes Shampoo, plastikfreie Wattestäbchen, Bambuszahnbürsten, Cremes in Weißblechdosen und recyceltes Toilettenpapier. Manchmal muss man allerdings nachfragen, wo sich all dies in den Regalen voller Plastik versteckt.

Mehrweg statt Einweg ist auch im Bad ein prima Motto. Stofftaschentücher, der Baumwoll-Seiflappen, waschbare Abschminkpads und für die Damen waschbare Slipeinlagen oder die Menstruationstasse helfen, jede Menge Müll zu vermeiden. Zahnseide gibt es immerhin plastikfrei.

Auch ein guter Anfang wäre es, wenn Sie sich darüber informieren, welche Produkte Mikroplastik enthalten. Hierzu bietet der BUND einen Einkaufsführer als Download. Sie können sich auch die CodeCheck-App auf Ihr Handy laden und nebenbei herausfinden, was noch so Unschönes in vielen Lebensmitteln und Drogerieprodukten steckt. Viele schöne Ideen zum plastikfreien Bad finden Sie auch auf der Webseite von CareElite.

Ein letzter toller Tipp: Kaffeesatz eignet sich durch das enthaltene Koffein wunderbar als Anti-Age-Peeling. Einfach nach dem Kaffeekochen aufheben und eine kleine Menge wie jedes andere Peeling auch verwenden. Aber machen Sie’s am besten an Tagen, an denen Sie sowieso Ihr Bad putzen wollen!

Wenn Sie so nach und nach Ihr Bad zur abfallfreien Zone umwandeln, ist Ihr persönliches „CleanUp“ in doppelter Hinsicht eine saubere Sache. Wir wünschen Ihnen dabei viel Vergnügen.

Ihr Team vom World CleanUp Day Deutschland